Die Vorteile der Systemgastronomie liegen klar auf der Hand: während klassische Gastronomen viel Zeit in unterschiedliche Vorbereitungsprozesse investieren müssen, folgen Systemgastronomen einem bestehenden Konzept und können sich so verstärkt ihrer eigentlichen Aufgabe widmen: der Zubereitung von Speisen.

Ein klares System sorgt zudem dafür, dass Arbeitsabläufe und Prozesse einem einheitlichen, wiederkehrenden Konzept folgen. Damit werden sie planbar und sowohl der Wareneinsatz, als auch der Einsatz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann deutlich effizienter gesteuert werden.

Am wichtigsten ist aber: der Gast fühlt sich sofort „zu Hause” und weiß genau, was ihn beim Besuch des Restaurants oder bei der Bestellung beim Lieferservice erwartet. Bekannte Speisen in gleichbleibender Qualität und ein einheitlicher Look in den Räumlichkeiten schaffen Vertrautheit. Und was man einmal kennt, nutzt man immer wieder.

Burgerme Kundin lächelnd

Mach es dir einfach einfacher!

Ein nicht unwichtiger Vorteil: das bereits erarbeitete Konzept für die Systemgastronomie ist auch ein wichtiger Bestandteil deines Businessplans so sparst du dir zusätzliche Arbeit und kannst Banken schnell von deinem Projekt überzeugen.

Damit dein Traum vom eigenen burgerme Store noch schneller wahr wird!