Systemgastronomie ist eine besondere Form des Restaurantgewerbes. Wie der Name bereits verrät, folgt die Systemgastronomie dabei einem klaren Konzept und einem festen „System”, vor allem in Bezug auf die Herstellung und die Darreichung von Speisen und Getränken.

Während in der klassischen Gastronomie die Speisekarte immer wieder neu geschrieben wird, jeder Küchenchef seine eigene Form der Leitung hat und jeder Koch Produkte auf seine Art zubereitet, arbeitet die Systemgastronomie mit standardisierten Prozessen. Das sorgt für eine gleichbleibende Qualität und vereinfacht dir und deinem Team die Arbeit. Gleiches gilt für die Logistik und den Einkauf: auch diese werden in der Systemgastronomie meist zentral gesteuert, damit auch die Zutaten immer erste Wahl sind.

Burgerme Kunde

Besonderes ist bei uns Standard

Standardisierung mag im ersten Moment negativ klingen. Einem klaren Konzept zu folgen bringt dir aber vor allem jede Menge Vorteile! Als Systemgastronom profitierst du von einem einheitlichen, deutschlandweiten Markenauftritt und von gemeinsamer Werbung, vor allem aber von standardisierten Rezepturen, Produkten und Prozessen, die bereits umfassend getestet und erfolgreich verkauft wurden.

Du brauchst dir also keine Gedanken über all diese Dinge zu machen – das haben wir bereits erledigt!