Die Fuhrparks von Lieferdiensten folgen meist keinem festen Schema. In vielen Fällen kommen einfach nur günstige Autos oder Roller zum Einsatz. Andere Lieferdienste setzen auf einen bestimmten Look und nutzen nur Fahrzeugen in bestimmten Farben oder außergewöhnliche Modelle wie eine APE, um ihren besonderen Stil zu unterstreichen.

Wichtig ist beim Fuhrpark eines Lieferdienstes vor allem die Funktionalität, denn wer weite Strecken fahren muss, um Kunden zu beliefern, braucht andere Fahrzeuge als ein Delivery-Anbieter, der in der Innenstadt mit Fußgängerzonen und dichtem Verkehr unterwegs ist. Während in erstem Fall natürlich mit Autos geliefert werden muss, sind Roller und Fahrräder in der City die bessere Wahl.

Und was bewegt burgerme?

burgerme setzt in allen Fällen auf E-Mobiltät. Da unsere Liefergebiete meist einen Radius von höchstens 3,5 Kilometern haben, sind dabei eBikes und eScooter unsere erste Wahl. Stores mit größeren Gebieten setzen hingegen auf elektrische Smarts, die Distanzen schnell überwinden und dennoch nahezu emissionsfrei fahren.

Damit nicht nur der Burger, sondern auch das Fahrzeug dem Geschmack der Zeit entspricht!