Die Bestellkanäle im Liefergeschäft haben sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm gewandelt, denn auch in dieser Welt hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten. Während man Pizza und Co. lange Zeit telefonisch bestellt hat, ist die Onlinebestellung längst die Nummer Eins geworden – über die Webseite oder sogar über eine eigene App.

Nicht weniger wichtig sind große Bestellportale wie Lieferando, Pizzaheld und CO. Gerade kleine Lieferdienste setzen vor allem auf das Bestellgeschäft über diese Drittanbieter und sparen sich so Kosten für eine eigene Webseite und besonderes Marketing. Der Nachteil: man wird beliebig und gewinnt in nur wenigen Fällen treue Stammkunden.

Was sind die typischen Bestellkanäle?

Wie kann ich bei burgerme bestellen?

burgerme ist selbstverständlich auf allen Kanälen vertreten. Das Hauptgeschäft – etwa 90% – läuft jedoch im Onlinebereich. Dabei spielen die eigene Webseite und die burgerme App die wichtigste Rolle, während große Portale nur einen vergleichsweise kleinen Anteil des Bestellvolumens ausmachen.

Wo auch immer du deinen burgerme Burger bestellst – lass es dir schmecken!