zurück zum Blog

Wege aus dem Mittagstief!

13.5.2016 | Kategorien: Allgemeines | Autor: Bine

Bild: stocksnap.io

Warum haben wir überhaupt so ein Mittagstief? Bei dem Einen tritt es vor dem Essen auf, bei dem Anderen danach. Dies liegt daran, dass unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit morgens und vormittags am höchsten ist. Danach braucht der Körper eine Pause zur Regeneration, was wir dann als Mittagstief bezeichnen.

Und was hilft nun dagegen?

Zunächst einmal solltest Du Bewegung in Deinen Tagesablauf mit einbringen. Du sitzt viel im Büro? Dann solltest Du mindestens ein mal zur Mittagszeit eine frische Portion Sauerstoff schnappen und einen kleinen Spaziergang machen. Wenn Du öfter eine kleine Pause einbauen kannst, tu das auf jeden Fall. Der frische Sauerstoff, den Du durch tiefes Ein- und Ausatmen in Deine Lungen pumpst, wird Dich sofort wacher machen.

Einen weiteren Tipp haben wir gelesen, aber noch nicht ausprobiert, vielleicht hast Du ja damit schon Erfahrung gesammelt? Es handelt sich um ein paar Tropfen Pfefferminzöl, die man auf ein Taschentuch tröpfeln und danach daran riechen soll. Das minzig-frische Aroma soll für einen sofortigen Wach-mach-Kick sorgen.

Ein Vitamin D-Mangel kann ebenfalls für ständige Müdigkeit sorgen. Hast Du das Gefühl, dass sich Dein Mittagstief über den ganzen Tag hinzieht, solltest Du darüber ggf. einmal mit Deinem Arzt sprechen.

Manchmal - da hilft auch einfach nur ein kleiner Power-Nap, also ein kurzes Schläfchen. Dabei solltest Du allerdings beachten, nicht länger als 20 Minuten die Augen zu schließen. Und lass Dich von Deinen Kollegen nicht ärgern oder stören - erkläre Ihnen, dass Du danach fitter und leistungsfähiger bist und sie werden Dich mit Sicherheit in Ruhe lassen.

Und zum Schluss gilt: gönn' Dir ruhig mal eine richtige Mahlzeit zum Mittagessen, denn oft ist schlichtweg ein Nährstoffmangel Schuld daran, warum man in ein tiefes Loch fällt. Unser Mittagsangebot bestehend aus Burger und Pommes zum Vorteilspreis machen nicht nur satt - sondern auch glücklich. Da lässt sich der Rest des Tages gleich viel besser überstehen. Und wenn Du Dein Menü zur Abholung bestellst, bekommst Du auch gleich noch frische Luft ab.

Was hilft gegen Dein Mittagstief? Schreib es uns in die Kommentare. Wir sind gespannt!

Bild: stocksnap.io

Warum haben wir überhaupt so ein Mittagstief? Bei dem Einen tritt es vor dem Essen auf, bei dem Anderen danach. Dies liegt daran, dass unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit morgens und vormittags am höchsten ist. Danach braucht der Körper eine Pause zur Regeneration, was wir dann als Mittagstief bezeichnen.

Und was hilft nun dagegen?

Zunächst einmal solltest Du Bewegung in Deinen Tagesablauf mit einbringen. Du sitzt viel im Büro? Dann solltest Du mindestens ein mal zur Mittagszeit eine frische Portion Sauerstoff schnappen und einen kleinen Spaziergang machen. Wenn Du öfter eine kleine Pause einbauen kannst, tu das auf jeden Fall. Der frische Sauerstoff, den Du durch tiefes Ein- und Ausatmen in Deine Lungen pumpst, wird Dich sofort wacher machen.

Einen weiteren Tipp haben wir gelesen, aber noch nicht ausprobiert, vielleicht hast Du ja damit schon Erfahrung gesammelt? Es handelt sich um ein paar Tropfen Pfefferminzöl, die man auf ein Taschentuch tröpfeln und danach daran riechen soll. Das minzig-frische Aroma soll für einen sofortigen Wach-mach-Kick sorgen.

Ein Vitamin D-Mangel kann ebenfalls für ständige Müdigkeit sorgen. Hast Du das Gefühl, dass sich Dein Mittagstief über den ganzen Tag hinzieht, solltest Du darüber ggf. einmal mit Deinem Arzt sprechen.

Manchmal - da hilft auch einfach nur ein kleiner Power-Nap, also ein kurzes Schläfchen. Dabei solltest Du allerdings beachten, nicht länger als 20 Minuten die Augen zu schließen. Und lass Dich von Deinen Kollegen nicht ärgern oder stören - erkläre Ihnen, dass Du danach fitter und leistungsfähiger bist und sie werden Dich mit Sicherheit in Ruhe lassen.

Und zum Schluss gilt: gönn' Dir ruhig mal eine richtige Mahlzeit zum Mittagessen, denn oft ist schlichtweg ein Nährstoffmangel Schuld daran, warum man in ein tiefes Loch fällt. Unser Mittagsangebot bestehend aus Burger und Pommes zum Vorteilspreis machen nicht nur satt - sondern auch glücklich. Da lässt sich der Rest des Tages gleich viel besser überstehen. Und wenn Du Dein Menü zur Abholung bestellst, bekommst Du auch gleich noch frische Luft ab.

Was hilft gegen Dein Mittagstief? Schreib es uns in die Kommentare. Wir sind gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuste Kommentare
  • Ganz tolle Tipps, die eigentlich jeder beachten kann und auch sollte. Da kann man auf Dauer gesehen ... -
    Pia