Wege zum perfekten Burger

Bild: burgerme.de

Was ist für Dich der perfekte Burger? Für uns ist es der Best Angus Cheese. Und den gibt’s vom 01.07. – 31.07.2016 zum Vorteilspreis.

Unser Cheese Burger gehört zu den beliebtesten Gerichten unserer Speisekarte, aber mit unserer neuesten Kreation haben wir ihn auf eine neue Ebene gehoben. Das kräftig marmorierte, rote Fleisch des Angus Rinds spielt beim Best Angus Cheese natürlich die Hauptrolle. Getoppt von zart schmelzendem Chesterkäse wird es von unserem herzhaften Rustico Bun umrahmt. Selbstverständlich dürfen auch auf dem Best Angus Cheese die klassischen Cheese Burger Zutaten nicht fehlen: knackiger Salat, saure Gurken, sonnengereifte Tomaten, pikante Zwiebeln und natürlich der perfekte Mix aus Ketchup und Mayonnaise.

Aber da wir wissen, dass Dein Gaumen einen sehr individuellen Geschmack hat, halten wir natürlich auch viele Toppings bereit, mit denen Du den Best Angus Cheese zu Deinem persönlichen Favoriten gestalten kannst. In der folgenden Infografik gibt es eine kleine Auswahl 🙂

Also worauf wartest Du noch? Jetzt ab in den Shop und den Best Angus Cheese nach Deinen Vorlieben gestalten und bestellen!

Infografik Best Angus Cheese Toppings

Quelle Vektorgrafiken: vecteezy.com

Saftig, würzig, lecker!

Bild: burgerme.de

Vom 01.06. – 30.06.2016 wird das Huhn in der Pfanne verrückt – oder besser gesagt auf dem Grill. Denn im Juni gibt es den Grilled Chicken Deluxe zum günstigen Kennenlernpreis. Eine tolle Alternative zu unserem Beef und dabei genauso lecker. Also sichere Dir unseren Hahn im Korb und genieße ihn pünktlich zum Start der Sommerzeit.

 

Unser Hühnchen spielt bei diesem Burger natürlich die Hauptrolle. Von bester Qualität und selbstverständlich frisch vom Grill wird es auf unser herzhaftes Rustico Brötchen gebettet. Ein Mix aus feuriger Chipotle-Sauce, schmackhafter Curry-Sauce und fruchtigem Ketchup umschmeichelt das zarte Fleisch. Würziger Bergkäse schmilzt auf diesem Burger und wird zusammen mit knackiger roter Paprika und nussigem Rucola zum leckeren Zungenschmeichler Deluxe.

 

Also worauf wartest Du noch? Bestell’ den Grilled Chicken Deluxe in bester burgerme-Qualität. Auf offener Flamme frisch gegrillt!

burgerme Grilled Chicken Deluxe

Delicioso – so spanisch!

Bild: burgerme.de

Vom 02.05. – 31.05.2016 entfachen wir Dein spanisches Temperament! Denn auf unserem Best Angus Oliven Serrano Burger vereint sich feinstes irisches Rindfleisch mit den herzhaften Wonnen Spaniens. Und das alles gibt es zum besonders günstigen Kennenlernpreis. Wir sagen: ¡Olé!

 

Spanien ist für uns der Inbegriff von Temperament, strahlendem Sonnenschein und köstlichem Essen. Tapas, Paella und bestes Olivenöl zeichnen die Küche des bergigen, von Wasser umgebenen Landes aus. Allgemein werden gute Zutaten in der spanischen Küche besonders wertgeschätzt und jedes Essen wird mit leckeren Getränken in guter Gesellschaft geradezu zelebriert.

 

Wir möchten Dir ein kleines Stückchen Spanien nach Hause bringen und haben deswegen den Best Angus Oliven Serrano Burger entwickelt. Auf feinstem Rindfleisch vom irischen Best Angus Rind betten sich herzhafter Serranoschinken und schwarze Oliven. Umrahmt von einer milden Aiolicreme und getoppt mit würzigem Bergkäse wirst Du beim Genuss dieses Burgers sofort in eine spanische Finca katapultiert.

 

Also worauf wartest Du noch? Gib’ gleich Deine Adresse in den Storefinder ein und bestell’ den Best Angus Oliven Serrano in bester burgerme-Qualität. Auf offener Flamme frisch gegrillt!

 

Übrigens! Es gibt auch eine Neuigkeit für unsere kleinen Burger-Fans. Ab sofort gibt es das minime-Menü mit einer erfrischenden Capri-Sonne Orange dazu. Guten Durst 🙂

Best Angus Oliven Serrano Burger burgerme

Ein Klassiker neu interpretiert

Bild: burgerme.de

Weißt Du eigentlich, wer den Caesar Salat erfunden hat? Cesare Cardini hatte eines Tages einen unerwarteten Anspruch auf sein Restaurant und wusste nicht, was er seinen Kunden noch anbieten kann. So kam er auf die Idee, einen neuen Salat mit ein paar Grundzutaten, die noch vorrätig hatte zu kreieren. Und das war von Erfolg gekrönt, denn der Caesar Salat gehört seitdem zu den beliebtesten Salaten der Welt.

 

Wir haben dieses weltbekannte Rezept nun leicht verändert und haben den perfekten Mix aus Salat und Burger hergestellt. Dabei liegt frisch gegrilltes Rindfleisch auf knackig-frischen Salatblättern und wird mit roten Tomaten, Parmesanhobeln und der einzigartigen Caesar-Sauce veredelt. Ein einzigartig frischer Geschmack, der Lust auf mehr macht.

 

Übrigens: solltest Du mal keinen Appetit auf Burger haben (Mythen besagen, dass es sowas geben soll), dann schau’ doch einfach mal in unsere Salatauswahl. Neben dem bekannten Caesar Salat haben wir dort weitere knackig-frische Salate bestimmt auch nach Deinem Geschmack zusammengestellt.

 

Also worauf wartest Du noch? Gib’ gleich Deine Adresse in den Storefinder ein und bestell’ den Caesar Burger in gewohnter burgerme-Qualität. Auf offener Flamme frisch gegrillt!

burgerme Caesar Burger

Wir liefern bald auch Pizza!

Bild: burgerme.de

Du hast es nicht anders gewollt!

Auf Grund der hohen Nachfrage von Seiten unserer Kunden werden wir unser Sortiment erweitern und demnächst auch Pizza anbieten. So haben wir dann auch wirklich für jeden Geschmack etwas im Angebot. Pizza, Burger, Fingerfood, Salate… wir überlegen auch, ob wir demnächst noch zusätzlich eine Auswahl an Sushi anbieten wollen. So gibt’s dann alles aus einer Hand. Gut, oder?

 

ALLES QUATSCH!

 

Natürlich bleiben wir weiterhin bei unserer Kernkompetenz, der Belieferung von frisch gegrillten Burgern und knackigen Salaten. Denn Burger grillen und tolle Salate zusammenstellen – das ist das, was wir machen wollen und das, was wir können. Ohne Schnick-Schnack und mit der Konzentration auf das Wesentliche – bestes Rindfleisch zwischen zwei fluffigen Brötchenhälften und leckeren Zutaten dazwischen. Aber zum 1. April darf man sich doch einmal einen kleinen Scherz erlauben, oder?

Welche Aprilscherze haben Dich schon einmal getroffen? Oder hast Du selbst schon einmal jemanden auf die Schippe genommen? Die folgenden Scherze dienen vielleicht als Inspiration 😉

Verrückte Ostertraditionen oder auch: Was hat Lamm eigentlich mit dem Osterhasen zu tun?

Jede Familie hat ihre eigene Ostertradition. Aber auch weltweit gibt es viele Bräuche rund um das Auferstehungsfest Jesu Christi. Ich habe mir einige genauer angeschaut und musste mir dabei irgendwann die Frage stellen: „Was hat das Lamm eigentlich mit dem Osterhasen zu tun?“

In den meisten Haushalten Deutschland suchen wir ganz klassisch die sogenannten „Ostereier“, das sind natürlich zum einen bunt bemalte Hühnereier, zum anderen aber auch die stets beliebten Süßigkeiten. Nicht selten findet man bei seiner Suche noch übrig gebliebene „Schätze“ vom Vorjahr (oder sogar noch früher). Aber woher kommt diese Tradition eigentlich? Seit wann genau der Osterhase die Eier bringt, ist unklar. Man vermutet das 16. bis 17. Jahrhundert. Warum er sie aber bringt, das liegt in der Symbolik des Eis. In ihnen ist Leben eingeschlossen und sie besitzen weder Anfang noch Ende. Außerdem sind sie noch heute Teil der wohl umstrittensten Frage der Welt: was war zuerst da – das Huhn oder das Ei? Die Bemalung mit Farben sorgt für weitere Symboliken. Während heutzutage einfach draus los gemalt wird, standen früher einzelne Farben für Fruchtbarkeit, Hoffnung und Segen.

 

Es gibt allerdings auch witzige Traditionen in einzelnen Bundesländern. So z.B. das Eierwerfen in Bayern oder der Eierlauf in Rheinland-Pfalz. Bekannt vorkommen dürfte einigen eine Tradition aus der Oberlausitz. Dort laufen Kinder am Gründonnerstag durch ihre Nachbarschaft, klopfen an die Türen und fragen nach Süßigkeiten. Na, wem kommt dieser Brauch bekannt vor?

 

Ganz besondere Traditionen gibt es aber im Bereich der Nahrungsaufnahme. So kenn‘ ich es auch noch aus meiner Jugend, dass wir am Freitag klassisch Fisch gegessen haben und am Sonntag dann das berühmte Osterlamm auf den Tisch kam. Und damit meine ich nicht die köstliche Hefesüßigkeit sondern das andere – das kleine. Da mir das aber noch nie so richtig geschmeckt hat und ich ja irgendwann auch einmal ausziehen durfte, habe ich mir eine neue Tradition angeeignet: den Osterburger. Den könnte ich von Karfreitag bis Ostermontag täglich essen – aber das mach ich natürlich nicht. Aber einen der Tage nehm‘ ich mir. Dann lümmel‘ ich mich auf meine Couch, lass‘ die Eiersuche Eiersuche sein und bestelle mir meinen Lieblingsburger.

 

Hat im übrigen auch eine Verbindung zu einer anderen Tradition. Denn auf offener Flamme gegrillt ist bei burgerme quasi täglich Osterfeuer angesagt 🙂

Ostern Burger burgerme

Für mich zählen auch die inneren Werte (Teil III)

Bild: fotolia.de / fond viande rouge © alain wacquier

In den letzten Beiträgen war ich ja doch recht oberflächlich. Outfits und Accessoires – also Brötchen und Belag – haben mein Denken bestimmt. Schön ist das nicht, deswegen möchte ich mich heute auf meine inneren Werte fokussieren. Auf mein Fleisch…

 

Zunächst einmal folgende Anmerkung:
Im letzten Teil haben wir über Burger-Beläge gesprochen, das haben wohl einige unserer Leser zu ernst genommen, schau’ hier »

Burger Pickles

Bild: kotaku.com

Nun bin ich von Natur aus schon ein recht ansehnliches Stück Fleisch. Innen schön saftig und außen schön braun gegrillt kommt man an mir nicht vorbei. Meine Rundungen sind unwiderstehlich und wenn Du an mir knabberst, oooh – das ist das reinste Vergnügen. Als klassisches Patty bin ich zwischen Belag und Brötchen echt purer Genuss. Aber ob Du es glaubst oder nicht, es gibt noch eine bessere Version von mir – obwohl ich das immer für unmöglich gehalten habe: aber die Best Angus Version von mir ist echt noch besser.

 

Das kräftig marmorierte, rote Fleisch des Angus Rinds übertrumpft meinen Geschmack einfach noch einmal. Aber so ist das eben – einer (oder eine) ist immer besser als man selbst. Zumindest in manchen Bereichen. Man kann ja nicht überall perfekt sein. Obwohl ich das bin. Also, so ziemlich. Oder was denkst Du?

 

Klassisches Burger-Patty oder Best Angus Fleisch? Was nimmst Du am liebsten auf Deinen Burger?

Best Angus Chorizo

Da wirst Du Ire! Oder kommt Dir das spanisch vor?

Bild: burgerme.de

Im neuen Aktionsburger vereint sich irisches Best Angus Rindfleisch mit würzig-pikanter spanischer Chorizo. Der Best Angus Chorizo bringt somit das Beste aus beiden Welten zusammen – südländisches Temperament und irische Gaumenfreude.

Aber was ist eigentlich das Besondere an diesem Best Angus Rindfleisch? In Irland herrschen ideale klimatische Verhältnisse, um eine lange Weideperiode genießen zu können. Bis zu 10 Monate können die Angus-Rinder im Freien verbringen und die saftig-grünen irischen Wiesen genießen. Das spiegelt sich im Fleisch der Rinder wieder: es ist von kräftiger roter Farbe, schön marmoriert und bleibt auch nach dem Braten zart und saftig. Damit ist es perfekt für unsere Burger!

Die spanische Chorizo bildet die pikante Ergänzung zum tollen Rindfleisch. Die feste, grobkörnige Schweinewurst, die mit Paprika und Knoblauch gewürzt wird, lässt Deinen Gaumen Salsa tanzen. Die feinen Aromen der Wurst entwickeln sich erst, wenn sie an der Luft getrocknet wird, was üblicherweise bis zu sechs Wochen dauert. Ein langer Prozess für den markanten Geschmack der Chorizo.

Irland und Spanien harmonieren aber nicht nur auf dem Best Angus Chorizo ideal miteinander. Nicht umsonst heißt es, dass das irische Temperament teilweise sehr dem südländischen ähnelt. „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe ruhig auf morgen“ oder eben auch einfach kurz „mañana“ (spanisch: morgen) bildet das Grundgerüst der Mentalität. Ich finde, daran können wir uns ruhig mal ein Beispiel nehmen. Also lehn’ Dich zurück, lass die Küche kalt und feiere eine irisch-spanische Siesta mit dem Best Angus Chorizo!

Best Angus Chorizo Burger

Alles eine Frage der richtigen Accessoires (Teil II)

Bild: scienceblogs.com

Wir alle wissen, dass die richtigen Accessoires ein Outfit aufwerten können. Eine Statement-Kette zum Basic-Shirt angelegt und schon ist man nicht mehr langweilig – sondern stylisch. Genauso geht es mir als Burger-Patty mit den vielen extra Zutaten, die ich zur Auswahl habe.

Nun hab’ ich es gerade mal geschafft, das richtige Brötchen-Outfit auszuwählen (und das war schon schwierig genug), da fällt mir ein, dass ich mir ja noch Gedanken drüber machen muss, was ich denn eigentlich heute als Accessoires wählen möchte. Klar ist, Käse muss sein. Aber welcher? Will ich heute eher würzig rüberkommen und Bergkäse anlegen oder doch eher meine milde Seite zeigen mit Emmentaler? Oder bin ich heut ganz verrückt und lass Gorgonzola auf mir schmelzen? Hmmmm….

Naja mach ich mir erstmal Gedanken um die anderen Accessoires. Salat und saure Gurken sind obligatorisch. Zwiebeln müssen auch sein – aber hey, nicht gleich weinen, die unterstützen doch nur meinen Geschmack.  Aber was passt zu der rot-weißen Kombination von Ketchup und Mayonnaise denn noch? Vielleicht etwas mexikanische Guacamole? Die Grüntöne zusammen ergeben auf jeden Fall ein schönes Bild und geben mir was Exotisches. Ein Spritzer Tabasco lässt aber auch jeden auf mich abfahren.

Oh, was sehe ich denn da noch in der Auslage? Mmmmhhhmmm, Röstzwiebeln. Diese knusprigen kleinen Dinger geben mir natürlich schon noch etwas Würze. Aber nur würzig ist auch fad … am liebsten möchte ich alles sein: mild, würzig, scharf, saftig…

Da hilft nur eins: ganz nach dem Motto „Mehr hilft mehr“ nehm heut’ einfach alles.

Oder was denkst Du? Was sind Deine Lieblingsaccessoires auf mir?

 

(Fortsetzung folgt)

Onion Rings Burger